Island-Reisen: Winterreisen
Reisen
Winterreisen

Island Winterreisen: Verzauberte Landschaften und magische Polarlichter.

Das sind nur zwei von vielen Gründen für eine Island-Reise im Winter. Von November bis März kann man märchenhafte Eishöhlen erkunden. Eine Superjeeptour ins winterliche Hochland und das Baden in warmen Thermalquellen mit Blick in weite Szenerien sind unvergessliche Erlebnisse.
JUST ICELAND

Wundervoller Winter

Island Winterlandschaft Individuelle Reisen
Islandreisen Individuell
Im Winter ist Island eine wahre Wunderwelt. Die Wasserfälle sind wie Eispaläste und der Schnee gibt der wilden Landschaft einen sanften Charakter. Das wunderbare Schauspiel der Polarlichter ist ein faszinierendes Naturerlebnis. Und für alle Aktivurlauber gibt es völlig neue Möglichkeiten. Lassen Sie sich inspirieren. [mehr]
Individuelle Island-Rundreise Straße in Islands Westen
Islandreisen Individuell
Eine Island-Rundreise ist der perfekte Weg, dieses einmalige Land zu entdecken. Stellen Sie sich hier einfach Ihre ganz persönliche Tour zusammen. [mehr]
WissenswertesIsland Winterreisen

Welche Naturwunder kann man im Winter erleben?

Zuerst seien die Polarlichter genannt, die absolut faszinierend sind. Allein dafür lohnt schon eine Reise zur richtigen Jahreszeit. Überwältigend schön sind auch die Eishöhlen, die sich bei Reisenden steigender Beliebtheit erfreuen. Die verschneiten Wasserfälle ändern im Winter völlig ihr Aussehen und erfreuen mit bizarrer Sanftheit nicht nur Schneeköniginnen.

Welche Aktivitäten sind im Winter möglich?

Natürlich kann man die typisch winterlichen Abenteuer erleben, wie geführte Gletscherwanderungen, Ski fahren, Snowmobil fahren. Es gibt übrigens grandiose Skigebiete auf Island. Reiten ist auch eine sehr beliebte Aktivität im Winter. Die Islandpferde haben dann ihren "Winterpelz" und sehen fast noch hübscher aus als im Sommer. Was man vielleicht nicht vermuten würde: Auch Tauchen und Schnorcheln kann man im Winter zum Beispiel inder grandiosen Silfar-Spalte, der beste Tauchspot der Welt, wie manche vermuten. Geführte Superjeeptouren ins verschneite Hochland zählen übrigens zu den Highlights einer Winterreise.

Und Relaxen?

Einmalig und unvergesslich: Das Baden in den natürlichen Thermalbädern Islands. Gerade im Winter ist dies ein wunderbares Erlebnis - besonders entspannend nach einer Wanderung oder nach dem Wintersport. Thermalbäder gibt es reichlich und in manchem Hotel hat man seinen eigenen Hot-Pot.
Eine Winterreise nach Island ist fast noch ein Geheimtipp - vermutet man doch extreme Kälte. Der Winter ist aber sogar relativ mild - jedenfalls im Vergleich zu anderen Regionen. In New York sind die Durchschnitttemperaturen im Winter jedenfalls niedriger. Vielleicht sind Sie nun ein wenig neugierig geworden...
Just Iceland Tipps
das könnte Sie interessieren

Tipps für Autofahrer auf Island

Es ist ein ganz besonderes Erlebnis, dieses faszinierende Land auf einer Self Driving Tour zu entdecken. Hier haben wir ein paar Tipps für Sie. [mehr]

Die beste Reisezeit auf Island

Die beste Reisezeit hängt davon ab, was man sehen möchte und was man auf Island erleben will. Island kann man das ganze Jahr über bereisen. Wir zeigen Ihnen hier, für wen welche Jahreszeit warum geeignet ist. [mehr]

Klima & Wetter

Das Vorurteil: Island ist kalt, grau, dunkel und immer regnerisch. Aber Island ist ganz anders: voll von Licht und Farben, rauh, aber von strahlender Schönheit. [mehr]

Praktische Tipps für Islandreisende

Damit Ihre Islandreise zum reinen Vergnügen wird, sollten Sie ein paar Dinge wissen, die für Ihre Reisevorbereitung sinnvoll sind. [mehr]

Wege nach Island

Man könnte sagen: viele Wege führen nach Island. Aber eigentlich sind es nur zwei. Sie können fliegen oder Sie nehmen die Autofähre. [mehr]