Islandpferde und Polarlichter

7 Tage / 6 Nächte geführte Reittour für mittlere Reiter im Norden Islands
  • Übersicht
  • Der Reiseverlauf
  • Highlights
  • Reisedetails
Reise buchen

Diese Reitreise gibt Ihnen die Möglichkeit, die Schönheit und Intensität der isländischen Natur im Herbst zu erleben.

Genießen Sie 6 Tage intensiven Kontakt mit den wundervollen Islandpferden.
Gegen Ende August ist der isländische Sommer vorbei. Im September werden die Tage kürzer, die Natur zeigt sich in starken Herbstfarben und bezaubernde Nordlichter huschen über den nächtlichen Himmel. Wir reiten durch verträumte Täler, in denen sich Scharen von schnatternden Gänsen ausruhen, bevor sie die weite Reise in den Süden antreten.

Islandpferde Polarlichter Herbstfarben
Gegen Ende der Woche reiten wir rauf in die Berge, wo wir auf die Schafe mit ihren Lämmern treffen, die hier in Freiheit einige Monate verbringen durften. Nun ist es Zeit, sie auf die Heimatfelder zu treiben, denn der Winter klopft an die Tür. 6 Tage lang haben Sie intensiven Kontakt mit den wundervollen Islandpferden, den isländischen Naturschönheiten und der Kultur des Landes. Wir reiten im Durchschnitt gemütlich 4 bis 5 Stunden pro Tag.

Im Überblick

Anreise:
individuell nach Akureyri, Transfer zur Farm
Reisezeit:
August und September, feste Termine
Gruppen:
maximal 14 Teilnehmer
Übernachtungen:
4 x auf der Farm, 1 x Gästehaus Draflastaðir, 1 x Schäferhütte Gil
Tourguide:
deutschsprachig
Inklusive:
alle Übernachtungen, Vollpension, Airport-Transfer von und nach Akureyri, deutschsprachige Reiseleitung
Tag 1 Willkommen auf Island
Ankunft im Verlauf des späteren Nachmittags, Transfer zur Farm Grytubakki. Nach einem gemeinsamen Abendessen machen wir unsere Gäste mit dem Programm der Tour vertraut.
Transfer:
von Akureyri zur Farm
Fahrtstrecke:
ca. 40 km
Übernachtung:
auf der Farm
Tag 2 Steile Klippen, klare Bäche und liebliche Täler
Nach dem Frühstück reiten wir runter zum Fluss Gljúfurá und um den Hügel „Höfði“ herum. Wir genießen die Aussicht aufs offene Meer und die Insel Hrisey, welche bis vor ein paar Jahren noch als Quarantänestation gedient hat. Vorbei geht‘s am Hrafnabjörg, den Rabenfelsen und unter uns liegt das Kühetal, zu welchem es eine interessante Geschichte gibt.

Es geht weiter an die Küste von Látrarströnd. Um dort hinzukommen, reiten wir an dem kleinen Fischerdörfchen Grenivík vorbei. In diesem idyllischen Ort wohnen an die 300 Leute. Wir reiten oberhalb steiler Klippen, über gurgelnde Bäche, durch liebliche Täler. Die Mittagspause werden wir bei Svínarnes einlegen, den Ruinen eines alten Farmhauses, welches noch bis Mitte des letzten Jahrhunderts bewohnt war. Heute sind sie Zeugen eines einstig pulsierenden Lebens an der Küste. In dieser Gegend verbringen die Jungpferde der Anwohner den Sommer und lernen, in der Natur zu überleben und trittsicher zu werden. Bald ist es aber wieder Zeit, sie auf die Heimatwiesen zu treiben, denn die intensiven Herbstfarben sind ein frühes Zeichen für den kommenden Winter. Wir sind 4-5 Stunden unterwegs. Nach diesem Tagesritt wartet die Kaffeetafel auf der Farm auf uns.
Zeit im Sattel:
4-5 Stunden
Sehen & Erleben:
Gljúfurá, Höfði, Hrafnabjörg, Látrarströnd, Kaffeetafel auf der Farm
Übernachtung:
auf der Farm
Tag 3 Tal der Fnjóská, Torfhof Laufás und Hotpot
Heute brechen wir auf in das Tal der Fnjóská. Die Fnjóská ist der längste Sammelfluss Islands. Vor rund 10.000 Jahren staute sich in diesem Tal ein Gletschersee, dessen Ufer man heute noch an den Berghängen erkennen kann. Wir reiten von Grýtubakki aus gen Süden, entlang des Elfensteines – Geschichte inbegriffen – und über die alte Brücke nach Laufás, zu den berühmten Torfgehöften, die zu einem Museum ausgebaut worden sind. Hier steht auch eine kleine Kirche, die zu einem Besuch einlädt. Von hier aus haben wir auch einen wunderschönen Blick auf das Sumpfgebiet bei Laufás und das Flussdelta der Fnjóská. Hier machen wir unsere Mittagspause. Dann geht’s weiter entlang den Schattenwäldern, Skuggabjörg durch eine idyllische, abwechslungsreiche Landschaft zur Farm Draflastaðir. Oft sind auf dieser Strecke gackernde Gänse anzutreffen, welche in Scharen an den Ufern des Flusses sitzen: Vorbereitung für den Flug nach Süden, wo sie den Winter verbringen. Im Frühjahr, wenn die Sonne wieder stärker wird, kommen die Gänse dann wieder nach Island zurück. Vor dem Abendessen lädt der Hot Pot noch zu einem Entspannungsbad ein.
Zeit im Sattel:
4-5 Stunden
Sehen & Erleben:
Tal der Fnjóská, Museum Laufás, Farm Draflastaðir, Bad im Hotpot
Übernachtung:
Gästehaus der Farm Draflastaðir
Tag 4 Heiliger Hügel und Wasserfall der Götter
Nach dem Frühstück fangen wir die Pferde ein und reiten am Fuße des Berges Draflastaðarfjalls wieder in Richtung unserer Farm, doch unterwegs machen wir noch einen Abstecher zum Helguholl, dem heiligen Hügel. Der Sage nach soll hier ein Goldschatz der Wikinger versteckt sein. Versucht man ihn auszugraben, sollen alle Kirchen, die man von diesem Hügel aus sieht, abbrennen. Es hat noch keiner versucht! Kaffee und Kuchen erwarten die Reiter nach Ankunft auf der Farm. Nach dem Kaffee fahren wir mit dem Bus zum Goðafoss, dem geschichtsträchtigen Wasserfall, welcher zur Zeit der Christianisierung Islands eine große Rolle gespielt hat. Dieser Wasserfall ist einer der schönsten des Landes.
Zeit im Sattel:
2-3 Stunden
Sehen & Erleben:
Helguholl, Draflastaðarfjall, Bustour zum Goðafoss
Fahrtstrecke:
50 km
Übernachtung:
auf der Farm
Tag 5 Tal der Trolle, fantastische Aussichten und Nordlichter
Unser heutiges Ziel ist das wilde Tal Fjörður welches bis Ende des 2. Weltkrieges bewohnt war. Heute bevölkern nur rund 4.000 Schafe das Gebiet, zusammen mit den Trollen und Elfen, welche sich die schönsten Plätze ausgesucht haben. Von der Anhöhe Leirdalsheiði aus haben wir wieder einen wunderschönen Blick über den ganzen Eyjafjörður, das Fischerdorf Grenivík und die umliegenden Farmen. Intensive Herbstfarben begleiten uns auf unserem Ritt. Auf dem höchsten Punkt erwartet uns ein überwältigender Ausblick raus zum Polarmeer. Von hier aus ist auch die Schäferhütte Gil am Ausgang des Trollentals bereits erkennbar. Dort werden wir die Nacht verbringen. Nach dem Abendessen werden wir noch einen Spaziergang unter den Sternen machen, in der Hoffnung, die wunderbaren Nordlichter erleben zu dürfen. Weg von der Zivilisation und den Lichtern der Stadt genießen wir den Abend in diesem abgelegenen Tal.
Zeit im Sattel:
4-5 Stunden
Sehen & Erleben:
Tal der Trolle und Elfen, Spaziergang unter Sternen, Nordlichter
Übernachtung:
Schäferhütte Gil
Tag 6 Zurück zur Farm durch atemberaubende Landschaften
Nach dem Frühstück machen wir uns wieder auf, zurück zu unserer Farm zu reiten. Auf dem Weg werden wir sicher noch einige Schafe antreffen, welche ebenfalls in Richtung Tal unterwegs sind. Sie wissen, dass es nun Zeit ist, zu den Heimatwiesen zurückzukehren, denn bald werden die Bergwiesen unter einen dicken Schneedecke begraben sein!.
Zeit im Sattel:
4-5 Stunden
Sehen & Erleben:
wunderbare Landschaften am Eyjafjörður
Übernachtung:
auf der Farm
Tag 7 Abreise
Nach einem letzten gemeinsamen Frühstück bringen wir unsere Gäste zurück nach Akureyri und verabschieden uns.
Fahrtstrecke:
ca. 35 km
verfügbare ReiseterminePreise ab
Die Preise gelten pro Person. Bei dieser Reise sind Einzelzimmer oder Dreibettzimmer nur beschränkt verfügbar.
11.09. 2017 - 17.09. 2017nicht mehr buchbar

Zu dieser Tour

Auf dieser Tour reiten wir im Durchschnitt 4-5 Stunden pro Tag. Sie sollten also über etwas Reiterfahrung verfügen. Für absolute Anfänger ist diese Tour zu anstrengend. Wir haben genug Zeit für Pausen zwischendurch. Bei uns wird ausschließlich mit Helm geritten. Wir stellen Ihnen Reithelme und Regenkleidung zur Verfügung.

Gruppengröße:
4-14 Personen
Sonstiges:
Sie haben ein Pferd pro Person.
Leistungen inklusive:
alle Übernachtungen, Vollpension, Airport-Transfer von und nach Akureyri, deutschsprachige Reiseleitung

Übernachtung

Ihre Unterkunft auf der Farm

Sie übernachten auf einer typischen isländischen Farm in kleinen Sommerhäusern oder im Farmhaus. Dies ist quasi ihr Stützpunkt und der Ausgangspunkt für die Touren. Es stehen hier 2-3- und 4-Bett-Zimmer zur Verfügung. Bringen Sie bitte einen eigenen Schlafsack und Handtücher mit.

Ihre Unterkunft auf der Tour

Während der Touren übernachten Sie je nach Verfügbarkeit in unterschiedlichen Unterkünften.

1 Nacht im Gästehaus der Farm Draflastaðir
1 Nacht in der Schäferhütte Gil

Verpflegung

Vollpension

Sie werden voll verpflegt. In der Regel beginnen wir mit einem gemeinsamen Abendessen am Ankunftstag und enden mit dem Frühstück am Abreisetag. Während ihres Aufenthaltes bei uns bekommen Sie ein reichhaltiges Frühstück, ein Lunchpaket oder kalte Zwischenmahlzeit, sowie ein warmes Abendessen.

Was gibt es?

Wir kochen mit frischem Fleisch, Fisch und Gemüse, sowie vielfältigen Milchprodukten. Zum Trinken bieten wir jederzeit Tee, Kaffee und Wasser an. Frühstück, Mittagessen, Nachmittagskaffee oder Abendessen wird am gemeinsamen Esstisch serviert. Es gibt isländische Spezialitäten. Selbstgebackener Kuchen und Gebäck werden oft zum Kaffee gereicht.

Unterwegs

Während der Reittour ist auch für reichliche Verpflegung gesorgt, denn wir nehmen für die Mittagspausen Sandwiches, Getränke und Kuchen mit.

Hinweise zu dieser Tour

Gebrauchte Reitkleidung

Durch die isolierte Lage Islands gibt es auf der Insel nur wenige Virusinfektionen bei Tieren. Deshalb muss Reitkleidung vor Einreise nach Island nachweislich desinfiziert oder neu sein. Die Mitnahme von Lederreitstiefeln, gebrauchten Reithandschuhen und nicht waschbaren Chaps ist nicht erlaubt.

Abholung in Akureyri

Der Transfer vom Flughafen oder Linienbus in Akureyri ist inklusive. Bitte haben Sie Verständnis, wenn wir Sie nicht direkt bei Ihrer Ankunft abholen können. Wir versuchen aus Umweltschutzgründen, die Zahl der Transfers zu beschränken. Ein Besuch der Hauptstadt des Nordens bietet sich während der Wartezeit an. Ihr Gepäck können Sie am Flughafen oder Busbahnhof deponieren. Alle Details und den genauen Termin des geplanten Transfers bekommen Sie mit der Buchungsbestätigung.

Das Wetter

Bitte richten Sie sich bei Ihrer Reise nach Island auf jegliche Wetterbedingungen ein. Nehmen Sie genügend warme Sachen mit, die Wind und Regen abhalten, sowie festes Schuhwerk, Handschuhe, Stirnband und/oder Mütze.


Hiweise zur Buchung

Buchung und Bezahlung

Diese Gruppenreise kann bis maximal 6 Wochen vor Beginn der Reise gebucht werden.

Über den Reiter „Reise buchen“ können Sie Ihre Buchungsanfrage direkt absenden. Nach Verifikation Ihrer E-Mail-Adresse und einer Prüfung der Verfügbarkeit senden wir Ihnen per E-Mail Ihre Buchungsbestätigung, den Reisesicherungsschein und Ihre Rechnung zu. Nach vollständiger Bezahlung des Reisepreises übersenden wir Ihnen Ihre Reisedokumente.


Reiserücktritt / Stornierung

Wir empfehlen grundsätzlich den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung. Ansonsten müssen folgende Stornogebühren in % vom Reisepreis erhoben werden:

10% bei Stornierung 6-3 Wochen vor Reiseantritt,
50% bei Stornierung 3-1 Woche vor Reiseantritt,
100% bei Stornierung weniger als 1 Woche vor Reiseantritt.

Wir müssen 50,00 € berechnen, wenn Sie eine bereits bestätigte Buchung ändern möchten.


Wichtige Hinweise

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dieser Tour um eine aktive Reise handelt, die von Ihnen ein erhöhtes Maß an Eigenverantwortung und Umsicht verlangt. Bitte lesen Sie dazu die Hinweise zum Abenteuer- und Exkursionscharakter dieser Reise.


Versicherungsschutz

Überprüfen Sie vor Reiseantritt Ihre bestehenden Auslandskranken-, Reiserücktritts-, Reiserücktransport- und im Ausland gültigen Unfallversicherungen auf den Deckungsschutz für diese spezielle Reise.

Zusatzleistungen

Reiseführer Island

Wir empfehlen für unsere Reisen den Reiseführer Island aus dem Michael Müller Verlag. Dieser in seiner 7. Auflage vorliegende Reiseführer ist brandaktuell und der perfekte Reisebegleiter auch für diese Tour.


buchbare Zusatzleistungen:
Diese Reise ist leider ausgebucht.
In diesem Jahr kann diese Tour nicht mehr gebucht werden. Wenn Sie informiert werden möchten, wenn diese Tour wieder verfügbar ist, nutzen Sie bitte dieses Formular.

_ultimedia:
Diese ReiseÜbersicht
Islandpferde und Polarlichter: Islandkarte
Reise-ID:
POH-184-A
Islandpferde und Polarlichter
Reiseart:
Gruppenreise
Start:
Akureyri
Ende:
Akureyri
Dauer:
7 Tage, 6 Nächte
Gruppen:
Min. 4, Max. 14
Preis:
ab 1.425,00 €pro Person
Ihre Auswahl
diese Reise merken 
Merkliste
Reisen: 0
Fragen Sie uns
nach Ihrem persönlichen
Island-Abenteuer
T +49 40 60 56 62 70
  • Übersicht
  • Der Reiseverlauf
  • Highlights
  • Reisedetails
Reise buchen